St. Peters- burg Reisen
St. Peters-burg Reisen

Reiseführer zur goldenen Zarenresidenz an der Newa

„Hier soll eine Stadt sein!", mit diesen geschichtsträchtigen Worten Zar Peters des Grossen wurde St. Petersburg ab dem Jahre 1703 erbaut und bereits 1712 Hauptstadt des Russischen Zarenreiches. St. Petersburg war lange Zeit Zentrum der russischen Zaren- und Bojarenmacht, basierend auf einer in der Seefestung Kronstadt stationierten Schiffsflotte und einer Machtpolitik, Feinde das Fürchten zu lehren und Freunde mit fantastischem Reichtum zu entlohnen.

Nach der Revolte der Arbeiter und Bauern, der Abdankung von Zar Nikolaus II. im Jahre 1917 sowie der folgenden sozialistischen Episode bis 1991 mit Umbenennung in Petrograd und Leningrad, ist St. Petersburg heute mit seinen 5 Millionen Einwohnern ein fester, majestätischer Ankerpunkt in der Achse weltoffener, westlich geprägter Metropolen.
 
St. Petersburg gilt als einzigartig und wertvollstes Juwel in der Krone der vielen prächtigen russischen Metropolen. In der Tat wird Russlands Weite, Macht und Ästhetik kaum in einer anderen Stadt so deutlich, wie in St. Petersburg! 

Die Stadt von Zar Peter und Zarin Katarina mit ihren glänzend goldenen Kuppeln, einer schier unübersehbaren Anzahl barock-klassizistischer Paläste im Stadtzentrum und dem sagenhaften Reichtum an Kunstschätzen, machen St. Petersburg wohl zur schönsten Stadt Russlands.
 
Aber St. Petersburg ist mehr als individuelles historisches Stadtensemble der Romanows. Die Metropole hoch im Norden, welche von den Russen liebevoll „Piter“ genannt wird, umfasst 18, auf über 100 Inseln angelegte Stadtbezirke, welche sich auf einer Fläche von mehr als 1.500 km² auf demselben Breitengrad wie der Südteil Alaskas und Grönlands ausdehnen.

Die von breiten Kanälen und Grachten des Flusses Newa über 28,00 km durchzogene City St. Petersburgs, ist Weltkulturerbe der UNESCO. Mit Recht trägt gerade diese Stadt die Bezeichnung „Venedig des Nordens“ oder „Museum unter freiem Himmel“.
 
Die russische Metropole ist mondän, romantisch, inspirativ; sie wurde von herausragenden Romanciers, Künstlern und Literaten von Weltrang wie Fjodor Dostojewski, Alexander Puschkin, Nikolai Gogol, Anna Achmatowa und Alexander Blok poesievoll beschrieben, z.B. in Puschkins Gedicht „Der eherne Reiter“.

Sicherlich werden auch Sie bei jedem Aufenthalt in St. Petersburg feststellten, die Stadt und ihre Bewohner wirken immer wieder erfrischend und prickelnd neu.
 
Das Erlebnis des bezaubernden Flairs des am Finnischen Meerbusen an der Ostseeküste gelegenen St. Petersburg wird Ihnen bestimmt zur wundervollen Erinnerung. Dies gilt umso mehr, wenn Sie St. Petersburg, Russlands „Tor zum Westen“ und nördlichste Millionenstadt der Welt, während der berühmten „weissen Nächte“ besuchen. Dann sind Sie sicher mit dem Nobelpreisträger Joseph Brodsky, St. Petersburg sei die "schönste Stadt auf dem Antlitz der Erde", einer Meinung.

St. Petersburg Reisen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) Christoph Tornau